Schmiedewettbewerb "in Balance sein"

Über sechzig Schmiede aus aller Herren Länder ließen ihrer Phantasie und ihrem Können freien Lauf und fertigten zum Thema "in Balance sein", vor den Augen des Publikums am Marktplatz tolle Kleinobjekte. Eine Jury bewertete, nach eingehender Beratung, die besten Arbeiten. "Die Wahl war herausfordernd, denn die Qualität der Arbeiten war sehr hoch", betonte der Jury-Vorsitzende HR DI Walter. Die Auszeichnungen gingen schließlich nach Österreich, in die Schweiz, in die Slowakei nach Tschechien, in die Ukraine und nach Frankreich.